FRAUEN IN SAUDI-ARABIEN: DIE SAUDISCHE REVOLUTION IST WEIBLICH

(read in Arabic here, English here, Spanish here)

Die bolivianisch-deutsche Journalistin Gabriela Keseberg Dávalos berichtet von ihrer Reise ins abgeschottete und patriarchalische Saudi-Arabien, wo eine neue Generation von selbstbewussten Frauen heranwächst und eine andere Form von Umbruch möglich scheint.

Zum aller ersten Mal ist es diesen Sommer Frauen aus Saudi Arabien erlaubt, an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Die Tatsache, dass dieses Thema im 21. Jahrhundert überhaupt noch Gegenstand einer Debatte ist, zeigt nur einmal mehr, wie abgeschottet das Königreich am Golf sich bisher gibt. Tatsächlich hatte ich, bis ich vor kurzem mit einem Stipendium der Allianz der Zivilisationen (UNAOC) in das Land gereist bin, nie etwas Gutes über diesen Ort gehört. Nichts, Niente, Nada. Unterdrückte Frauen, grausige Enthauptungen, Verletzungen der Menschenrechte: was auch immer.

weiterlesen

PLANLOS IN AFGHANISTAN

Veröffentlicht in: Zeit.de

Zehn Jahre Afghanistan-Krieg, zehn Jahre verfehlte Entwicklungshilfe am Hindukusch – und noch immer fehlt der internationalen Gemeinschaft ein Konzept.

Ein Gastbeitrag von Sophie Desoulieres und Gabriela Keseberg Dávalos.

Vor fast zehn Jahren, am 7. Oktober 2001, begann der Krieg in Afghanistan, fast ebenso lange unterstützt die internationale Gemeinschaft das Land mit Entwicklungshilfe. Doch trotz aller Bemühungen: Afghanistan ist auch heute weder politisch stabil, noch wirtschaftlich tragfähig. Sicherheit gibt es nicht einmal mehr in der Nähe des Hauptquartiers der Internationalen Schutztruppe Isaf und der US-Botschaft in Kabul. Das haben die Gefechte zwischen Aufständischen und Sicherheitskräften kürzlich einmal mehr gezeigt.

weiterlesen

SHAKE IT BABY!!

Mit dem Säugling in die Disco

von Gabriela Keseberg Dávalos

 Wer Kleinkinder hat, sieht Discos nur noch selten von innen. Außer er lebt in den USA. Da nehmen Eltern ihre Babys einfach mit zum Tanzen. Ohne Kinder kommen sie am Türsteher erst gar nicht vorbei. In Amerika bereits ein Hit, in Europa auf dem Vormarsch: mit dem Baby in die Disco!

weiterlesen

Land der Waisenkinder

In Bolivien wächst eine ganze Generation ohne Eltern auf

Von Gabriela Keseberg Dávalos, Bolivien

español

600.000 Bolivianer sind in den letzten fünf Jahren wegen der schlechten Konjunktur im Lande ausgewandert. Die wenigsten konnten ihre Kinder mitnehmen. Diese wachsen meist unter der Obhut von Verwandten auf, oft auch alleine. Eine Entwicklung, die ebenfalls in Kolumbien und Ekuador beobachtet wird.

weiterlesen

LAND DER ZWEI WELTEN

Der unendliche Konflikt zwischen Flamen und Wallonen

Der Konflikt zwischen Flamen und Wallonen in Belgien macht sogar einen Schönheitswettbewerb zum Politikum.

Damit hatte Alizée Poulicek nicht gerechnet. Bei ihrer Wahl zur Miss Belgien im Dezember 2007 wurde die hübsche Blondine ausgebuht. Der Grund: Die 20-Jährige spricht kein Niederländisch, die Sprache der Flamen, der Mehrheit der Belgier. Bei dem traditionellen Interview in den zwei Landessprachen konnte Poulicek nur auf Französisch antworten, der Sprache der Wallonen. Vom Publikum des im flämischen Antwerpen stattfindenden Schönheitswettbewerbes gab es deshalb Häme. „Miss Belgien spricht kein Niederländisch“ titelte prompt die Zeitung „Het Laaste Nieuws“ am nächsten Morgen.

weiterlesen

STRAFE FÜR LEBEN

Auf der Suche nach der eigenen Identität

Sie wurde als Säugling den Eltern weggenommen und von Regimefreunden adoptiert. Argentiniens Militärdiktatur hat viele Menschen auf dem Gewissen. María Eugenia Sampallo Barragán ist das erste Kind verschwundener Militäropfer, dass gegen seine Adoptiveltern klagt.     

weiterlesen